Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche

 

Saisonauswahl
Saison 2004/05

» Kader 2004/05

  Bewerbe

» Bundesliga

» ÖFB Cup

» Supercup

» UEFA-Cup 1. Phase

» UEFA Gruppenphase

» UEFA-Cup Top 32

» Test- bzw. Freundschaftsspiele




    » Login


    » Impressum
 
 


Saison 2004/05 | Bundesliga | 22. Runde

 

Austria Wien - GAK 0:3 (0:1)
Stadion: Generali-Arena (Franz-Horr Stadion)

Wien 05. Mai 2005 15:30 Uhr
Schiedsrichter: Drabek Dietmar
Zuschauer: 8.100
 
Torschützen:
40. Minute Roland Kollmann
62. Minute Eigentor - Joey Didulica
78. Minute Roland Kollmann
   
   

Startaufstellung:

Nr.Name  AbBis
1 Joey Didulica   079
2 Rabiu Afolabi   079
5 Sasa Papac   079
6 Ernst Dospel   069
7 Libor Sionko   079
9 Ivica Vastic   079
15 Jocelyn Blanchard   079
20 Markus Kiesenebner  079
21 Sigurd Rushfeldt   079
33 Sebastian Mila   079
34 Adam Petrous    079


Ersatzbank:

Nr.Name 
3 Fernando Ariel Troyansky   
12 Szabolcs Safar   
17 Didier Dheedene   

Einwechslungen:

Nr.EingewechseltAusgewechselt  AbBis
19 Radoslaw GilewiczErnst Dospel   6980

 
   
 
Spielbericht:
von orf.at

Abbruch in der 79. Minute

Das Nachtragsspiel der 22. Bundesligarunde zwischen Austria und dem GAK musste am Donnerstagnachmittag in der 79. Minute abgebrochen werden. Austria-Fans stürmten im Horr-Stadion beim Stand von 3:0 für die Grazer das Spielfeld, um gegen die Leistung ihrer Mannschaft zu protestieren. Die Anhänger der Wiener versammelten sich hinter dem Tor der Austria und konnten von der Polizei nicht mehr auf die Tribünen zurückgeschickt werden.

"Schaden für den Verein"

Auch Austria-Generalmanager Toni Polster konnte die Fans nicht davon abhalten, weiter zu protestieren. "Es tut mir sehr weh. Dieser Abbruch schadet dem Verein", war seine erste Stellungnahme. Schließlich entschied Schiedsrichter Dietmar Drabek auf Abbruch. Durch den Abbruch und die bevorstehende 3:0-Strafverifizierung werden die Steirer nun in der Tabelle auch die Austria überholen.

GAK dominierte

Zuvor hatte sich der GAK weiter unbeirrt auf Erfolgskurs befunden. Die Steirer, zuletzt fünf Mal in Serie in der Meisterschaft siegreich, führten durch zwei Treffer von Roland Kollmann (39. und 78. Minute) sowie ein Eigentor von Joey Didulica nach Stangenschuss von Joachim Standfest (62. Minute) klar mit 3:0.

Kollmann trifft nach Traumkombination

Die Anfangsphase stand auf beiden Seiten unter dem Motto: "Verlieren verboten". Beide Teams kamen jedoch auch zu Chancen. In der 39. Minute schloss schließlich GAK-Torjäger Roland Kollmann eine Traumkombination von Bazina, Aufhauser und Muratovic mit seinem zwölften Saisontor zur nicht unverdienten 1:0-Führung ab. Es war das erste GAK-Tor gegen die Austria in der laufenden Meisterschaft.

GAK spielt auf

Nach dem Seitenwechsel übernahm die Schachner-Elf vor den Augen von ÖFB-Präsident Friedrich Stickler und Teamchef Hans Krankl immer mehr das Kommando. Die ideen- und harmlose Austria rannte sich ein ums andere Mal in der von Ehmann hervorragend organisierten GAK-Abwehr fest. In der 62. Minute folgte die Vorentscheidung. Standfest hatte Didulica bereits bezwungen, der Ball prallte von der linken Stange zurück an den Fuß des Austria-Goalies und von diesem ins Tor (0:2).

Kunststück von Kollmann

Kollmann (78.) traf mit seinem zweiten Tor der Partie und seinem 13. Saisontor zum 3:0. Der Kärntner überhob Didulica nach Bazina-Vorlage per Kopf und musste nur noch ins leere Tor einschieben.

Austria-"Fans" provozieren Abbruch

Augenblicke später brannten bei einigen Austria-Fans auf der Westtribüne die Sicherungen durch. Dutzende Anhänger stürmten das Spielfeld und waren sowohl von Polizei als auch von den Austria-Verantwortlichen nicht zur Rückkehr auf die Tribüne bewegt werden. Sowohl Generalmanager Toni Polster als auch Kapitän Ernst Dospel hatten die Fans per Mikrofon aufgefordert, das Spielfeld zu verlassen, jedoch erfolglos. Schiedsrichter Drabek blieb nichts anderes übrig, als die Mannschaften vorzeitig in die Kabinen zu schicken.

Donnerstag:
Austria - GAK 0:3* (0:1)
*in der 79. Minute abgebrochen, mit 0:3 gewertet
Horr-Stadion, 8.100 Zuschauer, SR Drabek

Torfolge:
0:1 (39.) Kollmann
0:2 (62.) Didulica (Eigentor)
0:3 (78.) Kollmann

Austria: Didulica - Dospel (69. Gilewicz), Afolabi, Petrous, Papac - Sionko, Kiesenebner, Blanchard, Mila - Vastic, Rushfeldt

GAK: Schranz - Pötscher (77. Plassnegger), Ehmann, Tokic, Majstorovic - Standfest, Muratovic, Aufhauser (61. Sick) , Amerhauser - Kollmann, Bazina

Gelbe Karte: Kiesenebner

Die Besten: Papac, Blanchard bzw. Ehmann, Amerhauser, Bazina, Muratovic

-------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht von Gerard Erber

Das heutige Meisterschaftsheimspiel gegen den GAK im Horr Stadion sollte sich zu einer der traurigsten Partien der letzten Zeit entwickeln.

Der Reihe nach: Zunächst große Hoffnungen von Beginn an, dass unsere Austria im heutigen Spiel die äusseren negativen Einflüsse wegstecken kann und wieder an die guten Leistungen früherer Spiele anknüpfen kann.
Allein es kam anders; von Beginn an merkte man die Verunsicherung, die in unserem Team steckt und so kamen unsere Spieler nie richtig in Schwung. Beim GAK dagegen konnte man das Selbstvertrauen direkt spüren und so kam es, wie es kommen musste. Die Grazer gingen nach einer schönen Aktion in der 39. Minute mit 1:0 in Führung.

Nach Seitenwechsel das gleiche Bild und je länger das Spiel dauerte, umso verkrampfter wurde unser Team. Nach einer Stunde dann das von der Entstehung eher unglückliche 0:2, als ein Abpraller von der Stange via Kopf von Joey Didulica den Weg ins Tor fand. Danach waren die Grazer leider die Hausherren und setzten mit dem 0:3 in der 78. Minute noch einen drauf.

Was dann geschah, stösst nicht nur bei mir auf totales Unverständnis. Einige Fans stürmten eine Minute später auf den Platz (was bezweckten sie eigentlich damit ?) und waren auch nach längeren Interventionen durch Spieler, Generalmanager und Platzsprecher nicht zu bewegen, den Platz zu räumen. Somit blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig, als das Spiel abzubrechen, was eigentlich zu diesem negativen Tag passte.

Ich persönlich verurteile (auch wenn der Frust über das Ergebnis noch so groß war) jeden einzelnen, der an diesem Platzsturm beteiligt war, denn dies ist keine Lösung für sportliche oder auch andere Probleme im Verein. Protestaktionen kann man auch anders ausdrücken, ohne dem Verein zu schaden !

Noch eine Anmerkung zu dem Verhalten einiger Grazer Edelfans: In einer Loge befanden sich ca 4 - 5 Grazer Anhänger, die sich sichtlich auf Einladung dort befanden. Was diese Herren dort aufführten, war Rowdytum pur. Bereits beim Stand von 0:0 wurden unsere Spieler ordinär beschimpft, bei jedem Tor der Grazer wurden die unterhalb der Loge sitzenden Austria Anhänger provoziert (einmal wurde sogar der Stinkefinger ausgefahren) und lauthals gejubelt (das ist für mich noch o.k.) aber auch auf die Austria geschimpft. Dieses Verhalten kann ich genausowenig tolerieren, wie den Platzsturm der Fans und vielleicht sollte man sich in Zukunft überlegen, wen man in Logen oder auch überhaupt von den gegnerischen Anhängern einlädt, denn auch die Edelanhänger sollten Benehmen haben, wenn sie es schon von allgemeinen Fans verlangen!
 


 
   
 
   
   
Die letzten 25 Spiele gegen GAK
18.04.2007 Bundesliga - 29. Runde GAK - Austria Wien 2 : 1 (1 : 0) Details  
25.11.2006 Bundesliga - 19. Runde Austria Wien - GAK 2 : 2 (2 : 0) Details  
01.10.2006 Bundesliga - 11. Runde GAK - Austria Wien 1 : 3 (0 : 1) Details  
18.07.2006 Bundesliga - 1. Runde Austria Wien - GAK 0 : 0 (0 : 0) Details  
08.04.2006 Bundesliga - 30. Runde GAK - Austria Wien 0 : 0 (0 : 0) Details  
15.03.2006 Bundesliga - 20. Runde Austria Wien - GAK 2 : 1 (2 : 1) Details  
24.09.2005 Bundesliga - 12. Runde GAK - Austria Wien 1 : 0 (0 : 0) Details  
20.07.2005 Bundesliga - 2. Runde Austria Wien - GAK 3 : 2 (1 : 1) Details  
08.05.2005 Bundesliga - 32. Runde GAK - Austria Wien 0 : 0 (0 : 0) Details  
05.05.2005 Bundesliga - 22. Runde Austria Wien - GAK 0 : 3 (0 : 1) Details  
20.11.2004 Bundesliga - 18. Runde Austria Wien - GAK 0 : 0 (0 : 0) Details  
12.09.2004 Bundesliga - 8. Runde GAK - Austria Wien 0 : 1 (0 : 0) Details  
09.07.2004 Supercup GAK - Austria Wien 1 : 1 (1 : 0) Details  
30.05.2004 ÖFB Cup - Finale Austria Wien - GAK 2 : 2 (1 : 1) Details  
25.04.2004 Bundesliga - 32. Runde Austria Wien - GAK 1 : 3 (0 : 1) Details  
29.02.2004 Bundesliga - 22. Runde GAK - Austria Wien 0 : 0 (0 : 0) Details  
19.10.2003 Bundesliga - 13. Runde Austria Wien - GAK 0 : 1 (0 : 1) Details  
17.09.2003 Bundesliga - 3. Runde GAK - Austria Wien 1 : 3 (0 : 1) Details  
27.04.2003 Bundesliga - 31. Runde GAK (Grazer AK) - Austria Wien 1 : 2 (1 : 0) Details  
01.12.2002 Bundesliga - 21. Runde Austria Wien - GAK (Grazer AK) 2 : 1 (1 : 0) Details  
06.10.2002 Bundesliga - 13. Runde GAK (Grazer AK) - Austria Wien 0 : 4 (0 : 1) Details  
24.07.2002 Bundesliga - 3. Runde Austria Wien - GAK (Grazer AK) 3 : 0 (3 : 0) Details  
28.04.2002 Bundesliga - 33. Runde Austria Wien - GAK (Grazer AK) 0 : 2 (0 : 0) Details  
23.02.2002 Bundesliga - 23. Runde GAK (Grazer AK) - Austria Wien 1 : 1 (1 : 0) Details  
23.09.2001 Bundesliga - 12. Runde GAK (Grazer AK) - Austria Wien 4 : 2 (3 : 2) Details  



Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.