Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche


Spielerübersicht | Joey Didulica
     

Joey Didulica

  Joey; Didulica;
 
Position:
Tormann
     
Geburtsdatum   Grösse
14.10.1977   191 cm
     
Geburtsort   Gewicht
Geelong (Australien)   80 kg
     
Nationalität   Homepage
Australien/Kroatien   ---
     
Nationalteamspieler von   Länderspiele / Tore
Kroatien   4 / 0
     
Debüt im Nationalteam    
28.04.2004 gegen Mazedonien - Resultat: 1:0
     
Beschreibung    
Vollständiger Name:
Joseph Anthony Didulica

Spitzname:
The Rock

Joey Didulica wurde in der australischen Hafenstadt Geelong geboren, seine Familie stammt jedoch ursprünglich aus Kroatien. So ist es schließlich auch zu erklären, dass er in einem Land wie Australien, das seine Stärken in sportlicher Hinsicht eher im Bereich Kricket oder Rugby hat, mit dem Fußball in Berührung kam. Schließlich wuchs er im Einwandererland Australien in einer fußballbegeisterten, kroatischen Gemeinschaft auf, in der er sich schon in frühester Jugend Spiele gegen ebenso fußballbegeisterte Italiener und Spanier lieferte.

Nationalmannschaft:
Didulica feierte erst spät sein Debüt für die kroatische Nationalmannschaft. Seinen ersten Auftritt hatte er am 28. April 2004 in einem Freundschaftsspiel gegen die EJR Mazedonien. Er beeindruckte Trainer Otto Baric so sehr, dass er als dritter Torhüter zur EM nach Portugal fahren durfte. Vor allem seine großartigen Reflexe bescherten dem Torhüter einen Platz bei der UEFA EURO 2004 im Team von Kroatien (kam in den drei Spielen jedoch nicht zum Einsatz). Auch bei der FIFA WM 2006 in Deutschland gehörte er zum Kader der Kroatischen Nationalmannschaft, jedoch ohne Einsatz.

Verein:
Er spielte in seinem Heimatland für North Geelong und die Melbourne Knights, ehe sich der AFC Ajax für ihn interessierte und ihn nach Amsterdam lockte.

Nachdem er bei Ajax unterschrieben hatte, wurde er an KFC Germinal Beerschot Antwerpen nach Belgien ausgeliehen, um Erfahrung zu sammeln. Er kehrte nach Amsterdam zurück und feierte sein Ligadebüt am 18. Dezember 2001. 2002 war er Teil der Ajax-Mannschaft, die die Meisterschaft gewinnen konnte.

Aufgrund einer Verletzung kam er in bei Ajax nicht mehr zum Zuge und wechselte zu FK Austria Wien nach Österreich. Dort eroberte er sich schnell einen Stammplatz zwischen den Pfosten. Didulica stand von 2003 bis 2006 bei der Austria unter Vertrag und holte mit den Violetten den Meistertitel 2006. Für die größten Schlagzeilen sorgte der Fan-Liebling aber am 26. Mai 2005 mit seinem Foul im Derby gegen Axel Lawaree. Erst zwei Jahre nach dem Zwischenfall wurde Didulica vom Vorwurf der vorsätzlichen schweren Körperverletzung freigesprochen. Mit Lawaree einigte sich der Goalie außergerichtlich und zahlte 18.000 Euro an die Kinder-Dialyse-Station im AKH.

Am 28. Juni 2006 wurde sein Wechsel zu AZ Alkmaar bekannt. Bei den Holländern unterschreibt Joey zunächst einen 4-Jahresvertrag. Über die Ablösesumme (Didulica hatte in Wien einen bis 2007 laufenden Vertrag) wurde von beiden Seiten "strengstes Stillschweigen" vereinbart. Bei Alkmaar konnte Didulica nie richtig Fuß fassen. Vor allem, weil er selbst zwei schwere Verletzungen erlitt. Im Oktober 2006 traf ihn im Heimspiel gegen PSV Eindhoven ein scharfer Schuss von PSV-Stürmer Jason Culina am Kinn, sein Comeback ließ über 500 Tage auf sich warten.

Am 26. April 2009 folgte der nächste Rückschlag für den ehemaligen kroatischen Teamtorhüter. Im Spiel gegen Ajax Amsterdam traf ihn Ajax-Stürmer Luis Suarez bei einem Elfmeter-Nachschuss mit dem Fuß mit voller Wucht am Kopf. Didulica wurde zehn Minuten lang auf dem Spielfeld verarztet und dann ins Spital eingeliefert.

Im Oktober 2011 gab der ehemalige Austria-Torhüter Joey Didulica bekannt mit sofortiger Wirkung seine Fußball-Karriere zu beenden. Der bald 34-Jährige entschied nach den schweren Verletzungen, einen Schlussstrich zu ziehen. Zu groß sei die Gefahr einer neuerlichen Kopfverletzung.

Erfolge:
1 x Österreichischer Meister (Austria Wien 2005/06)
Bester Tormann in Österreich 2005/06
2 x Niederländischer Meister (Ajax 2001/02, AZ Alkmaar 2008/09)
2 x Österreichischer Cupsieger (Austria Wien 2004/05, 2005/06)
1 x Niederländischer Supercup Sieger (AZ Alkmaar 2008/09)


Vereine:
North Geelong Croatia, Melbourne Knights SC (1996 - 1999), AFC Ajax Amsterdam (1999 - 2001), KFC Germinal Beerschot Antwerpen (2001), AFC Ajax Amsterdam (2001 - 2003), Austria Wien (2003 - 2006), AZ Alkmaar (Sommer 2006 - Oktober 2011) - Karriereende Oktober 2011

Die Saisonen bei Austria Wien
Detailansicht
  Bewerb | Saison E EW T+ T- S U N G GR R M M/T+ M/T-
+ Saison 2003/04 36 3 0 27 21 6 9 0 0 0 3017 0 112
+ Saison 2004/05 49 0 0 26 24 19 6 3 0 2 4220 0 162
+ Saison 2005/06 37 0 0 36 18 9 10 1 0 0 3307 0 92
  Summe offizielle Spiele 103 0 0 71 53 32 18 4 0 2 91680 129
  Summe alle Spiele 122 3 0 89 63 34 25 4 0 2 105440 118

Legende:
E    ... Einsätze
EW   ... Einwechslungen
T+   ... Geschossene Tore
T-   ... Tore erhalten (nur für Tormänner)
S    ... Siege
U    ... Unentschieden
N    ... Niederlagen
G    ... Gelbe Karten
GR   ... Gelb-rote Karten
R    ... Rote Karten
M    ... Spielminuten
M/T+ ... Minuten pro geschossenes Tor
M/T- ... Minuten pro erhaltenes Tor (nur für Tormänner)
 
 
 
Letztes Update am: 17.01.2012

Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.