Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche

 

Saisonauswahl
Saison 2014/15

» Kader 2014/15

  Bewerbe

» Bundesliga

» ÖFB Cup

» Test- bzw. Freundschaftsspiele




    » Login


    » Impressum
 
 


Saison 2014/15 | Bundesliga | 15. Runde



Rapid Wien - Austria Wien 2:3 (0:2)
Stadion: Wiener Praterstadion

Wien 09. November 2014 14:30 Uhr
Schiedsrichter: Alexander Harkam
Zuschauer: 28.200
 
Torschützen:
Omer Damari 23. Minute
Omer Damari 40. Minute
Daniel Royer 78. Minute
83. Minute Deni Alar
92. Minute Robert Beric
   
   

Startaufstellung:

Nr.Name  AbBis
13 Heinz Lindner  095
8 Jens Stryger Larsen  077
4 Vanche Shikov  090
33 Lukas Rotpuller  090
35 Thomas Salamon  090
25 James Holland   090
6 Mario Leitgeb   090
20 Alexander Gorgon   090
10 Alexander Grünwald   090
7 Marco Meilinger   077
16 Omer Damari   089


Ersatzbank:

Nr.Name 
77 Tino Casali   
11 Ola Kamara   
14 Manuel Ortlechner   
17 Florian Mader   

Einwechslungen:

Nr.EingewechseltAusgewechselt  AbBis
30 Fabian KochJens Stryger Larsen   7790
28 Daniel RoyerMarco Meilinger   7790
36 Tarkan SerbestOmer Damari   8990

 
   
 
Spielbericht:
von www.fk-austria.at

3:2-TRIUMPH IM WIENER DERBY

Ein Derbysieg ist immer schön, ein 3:2 Auswärtstriumph ist in der momentanen Situation noch schöner. Zweimal Omer Damari sowie Daniel Royer sorgten mit drei herrlichen Toren für die 3:0 Führung, Rapid kam in der Schlussphase durch Tore von Alar und Beric nochmal ins Spiel zurück, unsere Austria konnte aber letztendlich in einem spektakulären Derby die Oberhand behalten.

Im 311. großen Wiener Derby traf die Austria im Ernst Happel Stadion auf den Erzrivalen aus Hütteldorf. Nach der Niederlage gegen Sturm in der Vorwoche nahm Trainer Baumgartner Mario Leitgeb als zweiten Sechser in die Startelf. Alexander Gorgon übernahm den Platz von Daniel Royer, der nach einer Krankheit unter der Woche vorerst auf der Ersatzbank Platz nahm. Jens Stryger Larsen begann nach seiner krankheitsbedingten Pause wieder auf der rechten Außenbahn. Rapid-Trainer Barisic musste aufgrund von Sperren und Verletzungen seine Mannschaft gleich an vier Positionen umstellen. Dibon und Stangl bildeten die neue Innenverteidigung. Wydra ersetzte Grahovac im defensiven Mittelfeld, Beric kehrte nach seiner Sperre als Solospitze zurück.

Omer Doppelpack

Nach einem eher verhaltenen Beginn war es die Austria, die dem Spiel vorerst den Stempel aufdrückte. Zwei Warnschüsse von James Holland (7.) und Alexander Grünwald (12.) gingen knapp an der rechten Stange vorbei. In der 23. Minute war es dann wieder einmal Omer Damari, der die Austria-Familie jubeln ließ: Nach einem hervorragenden Pass von Leitgeb ging der Israeli spielend an Stangl vorbei und überraschte Novota mit einem scharfen Schuss aus spitzen Winkel - 0:1.

Nach dem Führungstor der Austria kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel, Schüsse von Schrammel (30.) und Wydra (34.) gingen allerdings klar über das Tor. Die Veilchen, die im Vergleich zum letzten Spiel gegen Sturm defensiv wesentlich tiefer standen, wussten aber die beste Antwort darauf: Nach einer Hereingabe von Larsen zog Damari aus der Drehung ab und knallte den Ball unhaltbar zur 2:0 Pausenführung ins Tor (40.)!

Dramatische Schlussphase

Eine sehr aggressiv geführte Partie nahm in der zweiten Spielhälfte ihren Lauf. Ein erster Schuss von Grünwald ging am langen Eck vorbei (47.). Richtig Glück hatten die Veilchen in der 52. Minute: Nach einem Pass von Kainz in den Rückraum der Austria-Verteidigung kam Petsos frei zum Schuss, der Ball ging nur Zentimeter am Tor vorbei. Auf der anderen Seite hatte die Austria die Chance auf die Vorentscheidung: Nach einem Rückpass von Petsos, den Novota mit der Hand aufnahm, entschied Schiedsrichter Harkam auf indirekten Freistoss im Strafraum. Grünwald traf mit dem kurz abgespielten Ball nur die Stange (54.). Danach drückte Rapid ordentlich auf den Anschlusstreffer, Alar verfehlte nach einer Freistoßvariante den Ball in aussichtsreicher Position (64.). Die Austria stand aber gut und blieb im Konter immer wieder gefährlich.

Eine Viertelstunde vor Schluss nahm Trainer Baumgartner Larsen und Meilinger vom Feld, für die beiden kamen Fabian Koch und Daniel Royer ins Spiel. Und eben dieser Daniel Royer brauchte nur 51 Sekunden, um mit seiner ersten Aktion den Ball mit dem Außenrist zum 0:3 ins Kreuzeck zu befördern (78.).

Eine kleine Unachtsamkeit ermöglichte Rapid in der 83. Minute doch noch den Anschlusstreffer: Nach einem weiten Pass von Dibon entwischte Alar der Austria-Defensive und überlupfte Heinz Lindner zum 1:3. Bereits in der Nachspielzeit schlug Beric Lindner den Ball aus den Händen und sorgte mit dem 2:3 (90.+2) nochmal für Hektik. Die Austria behielt aber die Nerven und kämpfte sich zum ersten Derbysieg seit dem 17. 2. 2013.

SK Rapid Wien - FK Austria Wien 2:3 (0:2)

Rapid: Novota; Pavelic, Dibon, Stangl, Schrammel; Petsos, Wydra (46. Alar); Schaub (72. Schobesberger), S. Hofmann, Kainz (85. Starkl); Beric
Trainer: Zoran Barisic

Austria: Lindner; Larsen (77. Koch), Shikov, Rotpuller, Salamon; Holland, Leitgeb; Gorgon, Grünwald, Meilinger (77. Royer); Damari (89. Serbest)
Trainer: Gerald Baumgartner

Tore: Alar (83.), Beric (90.+2); Damari (23., 40.), Royer (78.)

Gelbe Karten:
38.: Thomas Salamon (Unsportl.)
45.: Thanos Petsos (Foul)
49.: Deni Alar (Foul)
63.: Jens Stryger Larsen (Unsportl.)
67.: Christopher Dibon (Foul)
84.: Lukas Rotpuller (Unsportl.)
90+3.: Heinz Lindner (Kritik)
90+4.: Vanche Shikov (Kritik)

Ernst Happel Stadion, Schiedsrichter Alexander Harkam, 28.200 Zuschauer








Anmerkung: Wien – Das Protestkomitee der Fußball-Bundesliga hat am 14. Jänner 2015 die Einsprüche von Austria und Rapid gegen die Sanktionen wegen der Derby-Ausschreitungen im November abgelehnt. Das bedeutet, dass die kommenden beiden Duelle der Wiener Erzrivalen ohne Gästefans über die Bühne gehen.

Außerdem bleiben die Geldstrafen von 35.000 Euro für die Austria und 25.000 Euro für Rapid bestehen. Sollten Anhänger der Klubs in dieser Saison noch einmal mit der "missbräuchlichen Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen" auf sich aufmerksam machen, droht dem betroffenen Verein ein Heimspiel ohne eigene Anhänger.

Ständiges Neutrales Schiedsgericht als letzte Chance

Diese Sanktionen waren vom Bundesliga-Senat 1 aufgrund der Delikte "Verletzung der Veranstaltungsbestimmungen" und "missbräuchliche Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen" bereits Ende November ausgesprochen worden. Das Protestkomitee bestätigte nun die erstinstanzlichen Urteile. Damit ist das Verfahren innerhalb der Bundesliga abgeschlossen. Beide Klubs haben noch die Möglichkeit, das Ständige Neutrale Schiedsgericht einzuschalten.

Im 311. Wiener Derby zwischen Rapid und Austria am 9. November 2014 war es im Happel-Stadion kurz vor der Pause zu Ausschreitungen gekommen. Dabei gab es laut Polizeiangaben drei Festnahmen und rund zehn Verletzte. (APA, 15.1.2015)

 


 
   
 
   
   
Die letzten 25 Spiele gegen Rapid Wien
06.08.2017 Bundesliga - 3. Runde Rapid Wien - Austria Wien 2 : 2 (1 : 0) Details  
23.04.2017 Bundesliga - 30. Runde Rapid Wien - Austria Wien 0 : 2 (0 : 1) Details  
12.02.2017 Bundesliga - 21. Runde Austria Wien - Rapid Wien 1 : 1 (0 : 0) Details  
23.10.2016 Bundesliga - 12. Runde Rapid Wien - Austria Wien 0 : 2 (0 : 1) Details  
07.08.2016 Bundesliga - 3. Runde Austria Wien - Rapid Wien 1 : 4 (0 : 1) Details  
17.04.2016 Bundesliga - 31. Runde Rapid Wien - Austria Wien 1 : 0 (0 : 0) Details  
14.02.2016 Bundesliga - 22. Runde Austria Wien - Rapid Wien 0 : 3 (0 : 2) Details  
25.10.2015 Bundesliga - 13. Runde Rapid Wien - Austria Wien 1 : 2 (0 : 0) Details  
12.08.2015 Bundesliga - 4. Runde Austria Wien - Rapid Wien 2 : 5 (1 : 3) Details  
17.05.2015 Bundesliga - 33. Runde Rapid Wien - Austria Wien 4 : 1 (1 : 0) Details  
08.03.2015 Bundesliga - 24. Runde Austria Wien - Rapid Wien 2 : 1 (1 : 1) Details  
09.11.2014 Bundesliga - 15. Runde Rapid Wien - Austria Wien 2 : 3 (0 : 2) Details  
24.08.2014 Bundesliga - 6. Runde Austria Wien - Rapid Wien 2 : 2 (1 : 1) Details  
06.04.2014 Bundesliga - 31. Runde Austria Wien - Rapid Wien 0 : 1 (0 : 0) Details  
09.02.2014 Bundesliga - 22. Runde Rapid Wien - Austria Wien 3 : 1 (1 : 1) Details  
27.10.2013 Bundesliga - 13. Runde Austria Wien - Rapid Wien 0 : 1 (0 : 0) Details  
11.08.2013 Bundesliga - 4. Runde Rapid Wien - Austria Wien 0 : 0 (0 : 0) Details  
21.04.2013 Bundesliga - 30. Runde Austria Wien - Rapid Wien 2 : 2 (1 : 0) Details  
17.02.2013 Bundesliga - 21. Runde Rapid Wien - Austria Wien 1 : 2 (1 : 1) Details  
21.10.2012 Bundesliga - 12. Runde Austria Wien - Rapid Wien 2 : 0 (1 : 0) Details  
05.08.2012 Bundesliga - 3. Runde Rapid Wien - Austria Wien 0 : 3 (0 : 1) Details  
15.04.2012 Bundesliga - 30. Runde Austria Wien - Rapid Wien 0 : 0 (0 : 0) Details  
18.02.2012 Bundesliga - 21. Runde Rapid Wien - Austria Wien 0 : 0 (0 : 0) Details  
23.10.2011 Bundesliga - 12. Runde Austria Wien - Rapid Wien 1 : 1 (1 : 1) Details  
21.08.2011 Bundesliga - 5. Runde Rapid Wien - Austria Wien 0 : 3 (0 : 1) Details  



Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.