Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche

 

Saisonauswahl
Saison 2015/16

» Kader 2015/16

  Bewerbe

» Bundesliga

» ÖFB Cup

» Test- bzw. Freundschaftsspiele




    » Login


    » Impressum
 
 


Saison 2015/16 | Test- bzw. Freundschaftsspiele  



Austria Wien - SV Horn 1:0 (1:0)
Stadion: Akademie Austria Wien

Platz 7, Wien 27. Jänner 2016 15:00 Uhr
Schiedsrichter: Alain Sadikovski
Zuschauer: 200
 
Torschütze:
Kevin Friesenbichler 43. Minute
   
   

Startaufstellung:

Nr.Name  AbBis
32 Patrick Pentz   046
30 Fabian Koch   090
3 Richard Windbichler   081
18 Patrizio Stronati    090
25 Thomas Salamon   090
15 Tarkan Serbest   065
5 Ognjen Vukojevic   090
7 Marco Meilinger   081
16 Dominik Prokop   081
23 David De Paula Gallardo   090
9 Kevin Friesenbichler   081

 

Einwechslungen:

Nr.EingewechseltAusgewechselt  AbBis
77 Tino CasaliPatrick Pentz   4690
10 Alexander GrünwaldTarkan Serbest   6590
22 Marco StarkRichard Windbichler   8190
  Marios PechlivanisMarco Meilinger   8190
27 Marko KvasinaDominik Prokop   8190
21 Alexander FrankKevin Friesenbichler   8190

 
   
 
Spielbericht:
von www.fk-austria.at

TESTSPIEL-SIEG GEGEN HORN

Spielpraxis sammeln und im Rhythmus bleiben – das war das oberste Ziel beim vorletzten Test des FK Austria Wien. Und natürlich weiter Selbstvertrauen für die Bundesliga sammeln, was mit dem Sieg gegen den SV Horn auch gelang.


Thorsten Fink hat die Marschroute für die letzte Phase der Vorbereitung schon seit langem klar festgelegt. Gegen die Horner spielten am Gelände der Austria Akademie deshalb eher jene, die am Freitag gegen den FC Basel nicht beginnen werden.

Nur am System wird immer festgehalten. Violett legte sich schon im Herbst auf ein 4-2-3-1 fest, das von allen beherrscht werden soll. Der Tabellenführer der Regionalliga Ost, gespickt mit einigen Japanern des Klubeigentümers, erwies sich als sehr guter Gegner, der die Räume eng machte und selber auch durchaus den Weg nach vorne suchte.

Die Veilchen, die zumindest in der ersten Hälfte kaum Möglichkeiten zuließen, kombinierten oft gut bis zur Strafraumgrenze, kamen aber nur selten zum Abschluss. Bis kurz vor dem Wechsel, als Friesenbichler einen Meilinger-Assist zur Führung nützte.

So wenig Betrieb vor der Pause vor beiden Tormännern war, umso mehr wurde es in den zweiten 45 Minuten. Sowohl die Austria hatte Möglichkeiten (Vukojevic, Prokop 2x, Friesenbichler), als auch Horn, wobei Tino Casali zweimal stark parierte und zweimal die Latte am Resultat nichts änderte.

Der letzte Test vor dem Start in die Frühjahrs-Meisterschaft ist am Freitag in der Generali-Arena gegen den FC Basel (18:00 Uhr).

Thorsten Fink: "Wir haben gewonnen und weitere Spielpraxis gesammelt, das war für uns das wichtigste. Auch, dass alle unserer Kaderspieler möglichst viel Einsatzzeit bekommen. Grundsätzlich war ich zufrieden, wenngleich man spielrisch natürlich noch etwas mehr erwarten kann. Aber es war heute nicht so einfach."

FK Austria Wien: Pentz (46., Casali); Koch, Windbichler (81., Stark), Stronati, Salamon; Serbest (65., Grünwald), Vukojevic; Meilinger (81., Pechlivanis), Prokop (81., Kvasina), De Paula; Friesenbichler (81., Frank).
Trainer: Thorsten Fink

Tor: Friesenbichler (43.).



















Spielbericht von www.svhorn.at

Knappe Niederlage gegen FK Austria Wien

Beide Teams starteten verhalten in die Partie, folglich ergaben sich in den ersten 20 Minuten keine gefährlichen Großchancen. Der SV Horn war zwar bemüht, konnte die Hintermannschaft der Wiener jedoch noch nicht in Bedrängis bringen. Auch unser Neuzugang Shuichi Gonda hatte bis Mitte der ersten Halbzeit eher wenig zu tun, ehe eine Reihe an Freistößen den Voiletten zugesprochen wurden. Doch auch diese wurden zu keiner Gefahr für den japanischen Teamtorhüter und seine Vordermänner.

Die Austria übernahm in weiterer Folge mehr Spielanteile, aber ohne ernsthaft für Gefahr vor dem SV Horn Tor zu sorgen. Bis kurz vor Ende der ersten Hälfte, denn da konnte Friesenbichler erstmals der Innenverteidigung entwischen und erzielte nach sehenswertem Lochpass das 1:0.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Im Gegensatz zu den Wienern tauschte Hans Kleer kräftig durch und brachte somit wieder neuen Schwung in die Mannschaft. Gleich nach Wiederanpfiff baute der SV Horn sofort Druck auf, der sich durch einen Lattenkopfball bemerkbar machte. Auch in weiterer Folge erspielten sich Milosevic & Co einige Möglichkeiten, die jedoch vom starken Austria-Torhüter vereitelt wurden. So auch in der 64. Minute als der Felber-Kopfball nach schöner Flanke von Kreso nur mit den Fingerspitzen zur Ecke geklärt werden konnte.

Nachdem Meilinger nach einer Kochflanke nicht konsequent abschloss, war auf der anderen Seite wieder der Torhüter zur Stelle um vor dem einschussbereiten Zatl zu klären. Knapp 20 Minuten vor Schluss wechselte auch Trainer Fink sein Team durch.
Dies änderte jedoch nichts daran, dass die Verteidigung um Djordjevic über weite Strecken die Offensivabteilung des Bundesligisten gut im Schach halten konnte. Lediglich zwei Torschüsse vom jungen Prokop gingen knapp am Tor vorbei.

10 Minuten vor Schluss nahm sich nochmals ein Horner sein Herz in die Hand und knallte den Ball ans Lattenkreuz. Trotz optischer Überlegenheit in der zweiten Spielhälfte wollte der Ausgleichstreffer einfach nicht mehr fallen.

Fazit:
Obwohl die Austria schon am Ende der Vorbereitung steht, konnte der Tabellenführer der Regionalliga Ost gut mithalten und einige Torchancen herausarbeiten. Das Trainerteam hat noch etwas mehr als einen Monat Zeit um der Mannschaft den Feinschliff für einen erfolgreichen Rückrundenstart zu verschaffen. Nach dem ersten Testspiel auf heimischen Boden im Jahr 2016 kann Coach Kleer im Großen und Ganzen mit der Leistung seines Teams zufrieden sein und selbstbewusst in die nächsten Vorbereitungswochen schreiten.

Startaufstellung FK Austria Wien
Penz, Stronati, Windbichler, Koch, Vukojevic, Meilinger, De Paula, Serbest, Prokop, Salamon, Friesenbichler

Aufstellung SV Horn
1.HZ: Gonda, Weinwurm, Djordjevic (K), Bortel, Chren, Testspieler, Milosevic, Koblischek, Ljubic, Rakowitz, Vujanovic
2.HZ: Gonda, Kreso, Djordjevic (K), Bortel, Yajima, Milosevic (65. Testspieler), Zatl, Preininger, Andrä, Felber, Sakaki
Trainer: Johann Kleer
 


 
   
 
   
   
Die letzten 25 Spiele gegen SV Horn
13.01.2017 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - Horn, SV 0 : 1 (0 : 0) Details  
27.01.2016 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - SV Horn 1 : 0 (1 : 0) Details  
05.02.2015 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - SV Horn 0 : 0 (0 : 0) Details  
15.01.2013 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - SV Horn 4 : 0 (1 : 0) Details  
14.01.2012 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - SV Horn 5 : 0 (2 : 0) Details  
08.07.1998 Test- bzw. Freundschaftsspiele Horn, SV - Austria Wien 2 : 2 (0 : 2) Details  
24.02.1998 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - Horn, SV 3 : 0 (3 : 0) Details  
14.08.1991 ÖFB Cup - 2. Runde Horn, SV - Austria Wien 1 : 2 (1 : 0) Details  
16.05.1989 Test- bzw. Freundschaftsspiele Horn, SV - Austria Wien 2 : 7 (0 : 3) Details  
07.08.1974 Test- bzw. Freundschaftsspiele Horn, SV - Austria/WAC Wien 2 : 10 (0 : 6) Details  



Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.