Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche

 

Saisonauswahl
Saison 2015/16

» Kader 2015/16

  Bewerbe

» Bundesliga

» ÖFB Cup

» Test- bzw. Freundschaftsspiele




    » Login


    » Impressum
 
 


Saison 2015/16 | Test- bzw. Freundschaftsspiele  

 

Austria Wien - FC Basel 3:1 (2:1)
Stadion: Generali-Arena (Franz-Horr Stadion)

Wien 29. Jänner 2016 18:00 Uhr
Schiedsrichter: Vladimir Lukenic
Zuschauer: 2.200
 
Torschützen:
Olarenwaju Kayode 5. Minute
36. Minute Marc Janko
Alexander Grünwald 45. Minute
Alexander Gorgon 61. Minute
   
   

Startaufstellung:

Nr.Name  AbBis
31 Osman Hadzikic   090
17 Jens Stryger Larsen   079
4 Vanche Shikov   090
33 Lukas Rotpuller   090
3 Richard Windbichler   090
26 Raphael Holzhauser   087
10 Alexander Grünwald   084
11 Lucas Venuto   076
19 Roi Kehat   079
20 Alexander Gorgon   090
8 Olarenwaju Kayode   080

 

Einwechslungen:

Nr.EingewechseltAusgewechselt  AbBis
7 Marco MeilingerLucas Venuto   7690
30 Fabian KochJens Stryger Larsen   7990
15 Tarkan SerbestRoi Kehat   7990
9 Kevin FriesenbichlerOlarenwaju Kayode   8090
5 Ognjen VukojevicAlexander Grünwald   8490
16 Dominik ProkopRaphael Holzhauser   8790

 
   
 
Spielbericht:
von www.fk-austria.at

SIEG IM LETZTEN TEST GEGEN BASEL

Der FK Austria Wien hat im letzten Freundschaftsspiel vor der Bundesliga-Fortsetzung mit 3:1 gegen den FC Basel gewonnen. Larry Kayode und Alex Grünwald sorgten jeweils für die Führung der Veilchen, Marc Janko traf in Hälfte eins zum zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste. Alex Gorgon sorgte letztlich für den Endstand.


Der FK Austria Wien hat im letzten Freundschaftsspiel vor der Bundesliga-Fortsetzung mit 3:1 gegen den FC Basel gewonnen. Larry Kayode und Alex Grünwald sorgten jeweils für die Führung der Veilchen, Marc Janko traf in Hälfte eins zum zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste. Alex Gorgon sorgte letztlich für den Endstand.

Austria-Trainer Thorsten Fink bot gegen den Serienmeister aus der Schweiz eine Elf auf, die durchaus auch kommende Woche zum Liga-Auftakt gegen Grödig von Beginn weg zu erwarten ist.

Vor allem interessant: Jens Stryger Larsen dürfte aktuell auf der rechten Verteidiger-Positition gute Karten besitzen. Lucas Venuto nahm jenen Platz auf der offensiven Außenbahn ein, den im Herbst zumeist der zu Young Boys Bern abgewanderte Philipp Zulechner innegehabt hatte.

Die Veilchen erwischten einen Start nach Maß. Die Spieluhr zeigte gerade erst vier Minuten und ein paar Sekunden an, als Kayode eine flache Gorgon-Hereingabe zur Führung verwertete (5.).

Die Gäste aus Basel wurden in weiterer Folge zweimal durch Bjarnason (8., 13.) gefährlich, während Grünwald für Violett per Flachschuss anklopfte (33.).

Ein Österreicher traf dann zum zwischenzeitlichen Ausgleich: Marc Janko, ÖFB-Angreifer im Dienste des FC Basel, war bei einer flachen Hereingabe schneller am Spielgerät als die Verteidigung der Veilchen – 1:1 (36.).

Sekunden vor dem Pausenpfiff belohnte sich die Elf von Fink für einige schöne Aktionen mit der abermaligen Führung, als Grünwald eine hohe Hereingabe von Gorgon per Kopf zum 2:1 verwertete (45.).

Die Gäste aus der Schweiz sorgten mit Wiederbeginn für das erste Ausrufezeichen – Jankos Kopfball ging aber knapp am Gehäuse von Hadzikic vorbei (48.).

Und so kam es, dass der nächste Treffer zugunsten der Hausherren fiel. Gorgon vollendete einen flotten Angriff über die rechte Seite, den Kayode und Stryger Larsen eingeleitet hatten, per Direktabnahme aus kurzer Distanz (61.) zum 3:1.

In der Schlussphase wechselte Fink noch einmal durch - am Spielstand änderte sich aber nichts mehr.

FK Austria Wien – FC Basel 3:1 (2:1)

FK Austria Wien: Hadzikic; Stryger Larsen (79. Koch), Shikov, Rotpuller, Windbichler; Holzhauser (87. Dominik Prokop), Grünwald (84. Vukojevic); Venuto (76. Meilinger), Kehat (79. Serbest), Gorgon; Kayode (80. Friesenbichler).
Trainer: Thorsten Fink

FC Basel begann mit: Vaclik, Lang, Zuffi, Bjarnason, Akanji, Suchy, Safari, Janko, Xhaka, Embolo, Boëtius.

Tore: Kayode (5.), Grünwald (45.), Gorgon (61.); Janko (36.)

Generali-Arena, 2.200 Zuschauer





















Spielbericht von www.fcb.ch (Autor: Caspar Marti, Wien)

1:3-Niederlage im Test bei der Wiener Austria

Der FC Basel 1893 verlor sein Testspiel am Freitag, 29. Januar 2016, auswärts gegen den FK Austria Wien mit 1:3 (1:2). Den Führungstreffer durch Olarenjawu Kayode konnte Marc Janko zwar noch ausgleichen, den weiteren Toren der Österreicher von Alexander Grünwald und Alexander Gorgon hatten die Basler aber nichts mehr entgegenzusetzen. Besonders aufgefallen im Test ist Austria-Captain Gorgon, der an allen drei Toren seines Teams beteiligt war. Für den FCB folgt nun noch ein letzter Test vor dem Saisonstart, am kommenden Dienstag gegen Neuchâtel Xamax FCS (15.00 Uhr).

Im zweitletzten Testspiel vor dem Saisonstart traf der FC Basel auf eine sehr starke Austria Wien. Das von Thorsten Fink trainierte Team setzte zu einem frühen Pressing an und verstand es so, den Baslern das Leben schwer zu machen. Allerdings hatten die Wiener auch den nicht zu unterschätzenden Vorteil von einer sehr frühen Führung auf ihrer Seite: Gerade mal fünf Minuten waren gespielt als Olarenjawu Kayode das Heimteam in Führung brachte.

Darauf konnte der FCB noch reagieren; es folgte die beste Phase des FCB in diesem Spiel. Zuerst verpasste Birkir Bjarnason mit einem Kopfball nur knapp den Ausgleich und auch Jean-Paul Boëtius brachte mit einem Weitschuss Gefahr vor das Tor der Österreicher.

Sehenswerte Direktabnahme Jankos

Nach einer guten halben Stunde wurden die Gäste für ihren Aufwand dann auch belohnt: Marc Janko erzielte mit einer sehenswerten Direktabnahme den Ausgleich. Über das ganze Spiel gesehen war der Erfolg für die Austria aber dennoch verdient. Gerade weil sie im Stande war, auf den Ausgleich zu reagieren und vor allem, weil sie im zweiten Durchgang deutlich mehr Spielanteile hatte.

Urs Fischer war denn auch gar nicht zufrieden mit dem Gezeigten seines Teams: „Es fehlte mir die letzte Konsequenz im Spiel meiner Mannschaft. Beispielhaft dafür war das dritte Gegentor, als wir uns mit einem Steilpass ausspielen liessen. Wir aber waren insgesamt zu umständlich.“ Alexander Grünwald per Kopf nach einem Eckball und dessen Namensvetter Gorgon erzielten die weiteren Tore für Austria Wien. Besonders aufgefallen ist Letzterer, war er doch mit zwei Assists und einem Treffer an allen Toren seines Teams beteiligt.

Noch ein Test gegen Xamax

Man darf bei der Bewertung dieses Freundschaftsspiels aber nicht ausser Acht lassen, dass die Basler erst am Spieltag nach Wien gereist waren und daher sicher weniger Vorbereitungszeit hatten als ihre Antipoden. Nun folgt am kommenden Dienstag noch ein letztes Testspiel in Basel gegen Neuchâtel Xamax (15.00 Uhr), ehe am Sonntag, 7. Februar 2016, der Rückrundenstart mit dem Heimspiel gegen den FC Luzern folgt.

Das Telegramm:

FK Austria Wien – FC Basel 1893 3:1 (2:1)
Generali Arena. – 2‘200 Zuschauer. – SR Vladimir Lukenic.
Tore: 5. Kayode 1:0 (Gorgon). 36. Janko 1:1 (Safari). 45. Grünwald 2:1 (Gorgon). 61. Gorgon 3:1 (Larsen).

Austria Wien: Hadzikic; Larsen (77. Koch), Shikov, Rotpuller, Martschinko; Grünwald (84. Vukojevic), Holzhauser (86. Prokop); Venuto (76. Meilinger), Kehat (77. Serbest), Gorgon; Kayode (81. Friesenbichler).

FCB: Vaclik; Lang, Akanj (70. Samuel), Suchy, Safari (70. Traoré); Xhaka, Zuffi (61. Fransson); Embolo, Bjarnason (70. Callà), Boëtius (61. Steffen); Janko.
Trainer: Urs Fischer

Bemerkungen: Austria Wien ohne Almer und Ronivaldo (beide verletzt). FCB ohne Aliji, Delgado (krank), Hoegh, Kutesa (verletzt), Degen und Sporar (rekonvaleszent). – Verwarnungen: 66. Xhaka (Foul).

 


 
   
 
   
   
Die letzten 25 Spiele gegen FC Basel
29.01.2016 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - FC Basel 3 : 1 (2 : 1) Details  
21.08.1954 Test- bzw. Freundschaftsspiele Basel, FC - Austria Wien 2 : 2 (0 : 2) Details  
14.02.1948 Test- bzw. Freundschaftsspiele FC Basel - Austria Wien 3 : 7 (1 : 1) Details  



Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.