Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche


Spielerübersicht | Peter Popek
     

Peter Popek

  Peter; Popek;
 
Position:
Stürmer
     
Geburtsdatum   Grösse
09.09.1940   168 cm
     
Geburtsort   Gewicht
Wien   68 kg
     
Nationalität   Homepage
Österreich   ---
     
Beschreibung    
Peter Popek beschreibt sich in einem Interview mit dem Austria-Archiv im September 2006 selbst:

Wie sind Sie zur Austria gekommen?
Ich kam wie Ernst Fiala 1953 vom WBC IX. Bei einem Schülerturnier einer Wiener Sportzeitung, bei dem ich groß aufspielte und viele Tore schoss, wurde ich dann von der Wiener Austria entdeckt und verpflichtet. Es waren 9 wunderschöne Jahre bei den Veilchen die ich nicht missen möchte. Von den damaligen 40er Jahrgängen spielten mit mir u.a. Fiala, Blutsch, Hirnschrodt.

Warum haben Sie die Austria wieder verlassen?
Wenn man von einigen Spielern, hauptsächlich von den Älteren, nicht akzeptiert wird, dann geht man eben. Da gab es auch Reibereien und ich habe diesbezüglich verbal ziemlich stark gekontert. Heute tut es mit natürlich leid! Das Bundesheer war auch ein wenig schuld, dass ich in der Kampfmannschaft nicht richtig Fuß fassen konnte. Dienst bis 17 Uhr, von der Fasangartenkaserne mit der "Bim" bis ins Prater-Stadion zum Training. Bis ich dort ankam gingen die Spieler der Kampfmannschaft schon wieder in die Kabine duschen. Meisterschaftsspiel nach 24 Stunden Wacht-Dienst .... da hast du keine "Kondi" und damals gab es noch keine Sportkompanie wo man für diverse Spiele freigestellt wurde. Ich wurde im Oktober 1959 zum Heer eingezogen, Blutsch und Hirnschrodt hingegen erst im April folgenden Jahres, da konnten sich die beiden einstweilen in der Kampfmannschaft profilieren. Fiala war staatenlos und musste erst viel später zum Heer als er für das Österreichische Nationalteam seinen Staatsbürgerschaftsnachweis erbringen musste. Ich war auch ein wenig stur und wollte mich von den Violetten nicht wie ein Sklave verschachern lassen und wartete zu meinem Leidwesen die 18-monatige Karenzzeit ab.

Nach der aktiven Laufbahn wurden Sie Trainer?
Nein, die Trainerlaufbahn konnte ich aus beruflichen und familiären Gründen nicht einschlagen.

Vereine als Spieler:
WBC IX 1952/53, Austria Wien 1953-1962, 18 Monate Karenzzeit, Admira Frühjahr 1964, Ziersdorf 1964/65, Hollabrunn 1965-67 , SR Donaufeld 1967-1970

Die Saisonen bei Austria Wien
Detailansicht
  Bewerb | Saison E EW T+ T- S U N G GR R M M/T+ M/T-
+ Saison 1958/59 2 1 0 0 1 0 1 0 0 0 n/a 0 0
+ Saison 1959/60 31 3 7 0 17 7 7 0 0 0 n/a 0 0
  Summe offizielle Spiele 13 0 4 0 8 2 3 0 0 0 n/an/a n/a
  Summe alle Spiele 33 4 7 0 18 7 8 0 0 0 n/an/a n/a

Legende:
E    ... Einsätze
EW   ... Einwechslungen
T+   ... Geschossene Tore
T-   ... Tore erhalten (nur für Tormänner)
S    ... Siege
U    ... Unentschieden
N    ... Niederlagen
G    ... Gelbe Karten
GR   ... Gelb-rote Karten
R    ... Rote Karten
M    ... Spielminuten
M/T+ ... Minuten pro geschossenes Tor
M/T- ... Minuten pro erhaltenes Tor (nur für Tormänner)
 
 
 
Letztes Update am: 26.09.2006

Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.