Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche


Spielerübersicht | Stepan Vachousek
     

Stepan Vachousek

  Stepan; Vachousek;
 
Position:
Mittelfeld
     
Geburtsdatum   Grösse
26.07.1979   185 cm
     
Geburtsort   Gewicht
Duchcov   80 kg
     
Nationalität   Homepage
Tschechien   http://de.wikipedia.org/wiki/Stepan_Vachousek
     
Nationalteamspieler von   Länderspiele / Tore
Tschechische Republik   23 / 2
     
Debüt im Nationalteam    
17.04.2002 gegen Griechenland - Resultat: 0:0
     
Beschreibung    
Vachousek begann seine Profilaufbahn als Jugendlicher beim FK Teplice, gab 1998/99 sein Debüt und kam im Saisonverlauf auf zehn Einsätze. In der folgenden Spielzeit waren es fünf Spiele mehr, bevor er zu Beginn der Saison 2000/01 kurz an den FK Chmel Blšany ausgeliehen wurde. In sechs Spielen für Blšany traf er gleich dreimal. Grund genug für Teplice, ihn zurück zu fordern. Vachousek wurde Stammspieler, wechselte aber noch vor Ende der Saison 2001/02 für 1,1 Millionen Euro zum SK Slavia Praha.

2002/03: Er spielte 28 Mal für Slavia, erzielte dabei acht Tore und belegte mit dem Klub nur einen Punkt hinter dem Lokalrivalen AC Sparta Praha Platz zwei in der Liga. Der junge Mittelfeldspieler überzeugte auch bei Slavias Vormarsch ins Achtelfinale des UEFA-Pokals. Fünf Tore in sieben Spielen waren aller Ehren wert. Das meinte auch Marseille und verpflichtete Vachousek im Juni 2003 für drei Millionen Euro, jedoch konnte er sich im Süden Frankreichs keinen Stammplatz erkämpfen. Seine Karriere erhielt vor einem Jahr neuen Schwung, als er in den tschechischen Kader für die UEFA EURO 2004™ nominiert wurde. Danach wurde er an die Austria ausgeliehen. Er absolvierte in Wien 23 Meisterschaftsspiele und kam mit Austria Wien bis ins Viertelfinale des UEFA-Pokals, bevor er sich am 23. April 2005 eine schwere Knieverletzung zuzog. Austria Wien hat den bisher von Olympique de Marseille ausgeliehenen Štepán Vachoušek im Juni 2005 trotzdem für drei Jahre fix verpflichtet. Vachousek unterschrieb einen Kontrakt auf weitere drei Jahre bis Sommer 2008.

Schwere Verletzungen warfen den "Edelzangler" jedoch immer wieder zurück. Nach seiner Rückkehr in der Frühjahrsvorbereitung 2008 bestritt Austrias Nummer 10 unter Didi Constantini erstmals seit 11. November 2006 wieder ein Bundesliga-Spiel. Medienberichten zufolge hätte Vachousek für einen neuen Vertrag (1 Jahr mit Option auf ein weiteres) auf 30 Prozent seines alten Gehalts verzichtet. Die Austria wollte aber über 50 Prozent. Man konnte sich über keinen neuen Vertrag einigen und Vachousek ging zum FK Teplice.


Nationalmannschaft - Er war ein Schlüsselspieler der Mannschaft der Tschechischen Republik, die 2002 die UEFA U21-Europameisterschaft gewann, und wurde anschließend zum Kapitän ernannt. Danach schaffte er den Sprung ins A-Nationalteam, das sich für UEFA EURO 2004™ qualifizierte.

Vereine:
FK Teplice (1997 - 99), Chmel Blsany (2000), FK Teplice (2001), Slavia Prag (2002 - 2003), Olympique Marseille (2003 - 2004), Austria Wien (Sommer 2004 - Mai 2008), FK Teplice (Sommer 2008 - Sommer 2010), Sparta Prag (Leihe Herbst 2010), FK Teplice (ab Frühjahr 2011)

Erfolge
- Österreichischer Meister (Austria Wien 2005/06)
- EM Teilnehmer 2004
- U21-Europameister 2002 mit Tschechien
- UEFA-Cup Finale 2003/2004 mit Olympique de Marseille (Finalniederlage gegen FC Valencia)

Spielerporträt von www.fk-austria.at
Der Tscheche ist auf dem Fußballplatz mehr oder weniger groß geworden. Mit 18 Jahren kam er zu Teplice, wurde verliehen und landete schließlich bei Slavia Prag. Dort spielte er hervorragend, schaffte 2002 den Sprung zu Olympique Marseille, wurde als Kapitän mit dem U21-Team in der Schweiz Europameister.

Von Marseille wurde er unter Coach Alain Perrin verpflichtet, der allerdings im Winter gegen Jose Anigo ausgetauscht wurde. Wegen einer Verletzung gleich zu Beginn von Anigos Amtszeit kam er dann nur noch selten zum Zug, das untermauerte seine Absicht, nach Wien wechseln zu wollen.

Stepan ist ein hervorragender Techniker mit dem Blick für das gewisse Etwas, er beherrscht den tödlichen Pass und ist auch für Standardsituationen ein Fachmann.

Die Saisonen bei Austria Wien
Detailansicht
  Bewerb | Saison E EW T+ T- S U N G GR R M M/T+ M/T-
+ Saison 2004/05 42 1 5 0 22 15 5 6 0 0 3214 643 0
+ Saison 2005/06 19 0 2 0 11 6 2 3 0 0 1466 733 0
+ Saison 2006/07 25 2 3 0 11 9 5 1 0 0 1770 590 0
+ Saison 2007/08 5 2 0 0 3 1 1 0 0 0 247 0 0
  Summe offizielle Spiele 70 2 6 0 33 27 10 10 0 0 5397900 0
  Summe alle Spiele 91 5 10 0 47 31 13 10 0 0 6697670 0

Legende:
E    ... Einsätze
EW   ... Einwechslungen
T+   ... Geschossene Tore
T-   ... Tore erhalten (nur für Tormänner)
S    ... Siege
U    ... Unentschieden
N    ... Niederlagen
G    ... Gelbe Karten
GR   ... Gelb-rote Karten
R    ... Rote Karten
M    ... Spielminuten
M/T+ ... Minuten pro geschossenes Tor
M/T- ... Minuten pro erhaltenes Tor (nur für Tormänner)
 
 
 
Letztes Update am: 26.07.2011

Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.