Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche


Spielerübersicht | Paul Scharner
     

Paul Scharner

  Paul; Scharner;
 
Position:
Abwehr
     
Geburtsdatum   Grösse
11.03.1980   191 cm
     
Geburtsort   Gewicht
Scheibbs (NÖ)   83 kg
     
Nationalität   Homepage
Österreich   http://www.paulscharner.at
     
Nationalteamspieler von   Länderspiele / Tore
Österreich   40 / 0
     
Debüt im Nationalteam    
17.04.2002 gegen Kamerun - Resultat: 0:0
     
Beschreibung    
Im Sommer 1999 gab es Probleme mit dem GAK wegen Paul Scharner. Das damals große 18jährige Talent wurde von der Bundesliga dem FK Austria Wien zugesprochen, ein Wechsel zum GAK war damit endgültig hinfällig. Paul Scharner entwickelte sich bei der Austria zum Nationalspieler. Über dem Umweg vom Kooperationspartner SC Untersiebenbrunn schaffte er den Sprung in die Kampfmannschaft und ins Nationalteam.

Bei Austria-Trainer Joachim Löw war der damals 23-Jährige dann in Ungnade gefallen, nachdem er im Oktober im Meisterschaftsspiel gegen den GAK seine Einwechslung verweigert hatte. Löw wollte Scharner auf einer für ihn ungeliebten Position (rechten Mittelfeld) einsetzen, worauf Scharner seine Einwechslung verweigerte und danach von Trainer Löw aus dem Kader geschmissen wurde. Im Jänner 2004 wechselte er dann zum SV Salzburg wo er zunächst einen Vertrag bis 30. Juni 2006 unterzeichnete. Jedoch schon im September 2004 ging er nach Norwegen zu Bran Bergen.

Im Dezember 2005 wechselte Paul Scharner für eine Ablösesumme von umgerechnet 3,67 Millionen Euro von Brann Bergen zum englischen Premier-League-Klub Wigan Athletic. Er erreichte bei seinem neuen Klub gleich einen Traumeinstand, als er bei seinem Debüt am 10. Jänner 2006 das 1:0 Siegestor gegen Arsenal im Carling Cup schoss.

Im Sommer 2012 wechselte er zum Hamburger SV und unterschrieb bis Sommer 2014. Beim HSV konnte er sich nicht durchsetzen und wurde im Frühjahr 2013 an Wigan Athletic verliehen. Wigan Athletic holte sich dann mit Paul Scharner den FA-Cup. Nach seiner Rückkehr nach Hamburg wurde auf Scharner weiterhin kein Wert gelegt und nach einer medialen Schlammschlacht der Vertrag schließlich am 23. August 2013 aufgelöst.

Am 2. September 2013 verkündete Paul Scharner in einem E-Mail, seine Karriere beenden zu wollen.


Vollständiger Name:
Paul Josef Herbert Scharner

Berufsausbildung:
Elektrotechniker

Erfolge:
Österreichischer Meister (Austria Wien 2002/03)
Österreichischer Cupsieger (Austria Wien 2002/03)
Norwegischer Cup-Sieger (Brann Bergen 2004)
FA-Cup-Sieg (Wigan Athletic 2013)

Debüt in der Bundesliga:
24.04.1999 - Austria Wien - Ried SV 3:0 (1:0)

Bisherige Vereine::
SVG Purgstall (1987 - 1993), FCN St. Pölten (1993 - 1996), Austria Wien (1996 - 2001), SC Untersiebenbrunn (Juli - Oktober 2001), Austria Wien (Nov. 2001 - Dez. 2003), SV Salzburg (Jän. 2003 - Aug. 2004), Bran Bergen (Sep. 2004 - Dez. 2005), Wigan Athletic (ab Jänner 2006 - bis Sommer 2010), West Bromwich Albion (August 2010 - Sommer 2012), Hamburger SV (ab August 2012, Vertrag bis Sommer 2014, Aufgelöst am 23.08.2013), Wigan Athletic (Leihweise ab Jänner 2013)

Weitere Homepage
http://members.aon.at/scharner

Porträt von www.fk-austria.at (2002/03)
Purgstall an der Erlauf ist der Ort, an dem Paul Scharner aufgewachsen ist und dort begann auch im zarten Alter von sieben Jahren im U-8-Team die fußballerische Karriere des Pauli. Der Fußball begleitete ihn über seine gesamte Kindheit und Jugend hinweg, im Sommer 1987 stieß er zum ersten Mal auf die Austria, spielte bei der U 17/U 18, danach bei den Austria Amateuren. Will heissen, er ist ein echtes Austria-Urgestein, der Scharner Pauli. Im Mai 1999 erhielt er seinen ersten Profivertrag beim FK Austria MAGNA, sein Debüt in der Bundesliga feierte er gegen SV Ried unter Friedl Koncilia, mittlerweile ist er immer im Kader der Austria.
Im Vorjahr schaffte Scharner schließlich über den Umweg über den FAK-Kooperationspartner SC Interwetten.com den Sprung in die Kampfmannschaft und das Nationalteam. Wer das Spiel des Paul Scharner kennt, weiß, dass die Attribute kampfkräftig, technisch versiert und kompromisslos zu 100 Prozent auf ihn zutreffen. Die geistige Kraft für seine Arbeit holt er sich durch intensives Mentaltraining, bei dem er durch Persönlichkeitsarbeit und das Definieren von Karrierezielen seine geistig-seelische Komponente stärkt. Denn, so ist sich der Pauli sicher: „Siegen ist auch Kopfsache.“

Die Saisonen bei Austria Wien
Detailansicht
  Bewerb | Saison E EW T+ T- S U N G GR R M M/T+ M/T-
+ Saison 1997/98 1 1 0 0 1 0 0 0 0 0 26 0 0
+ Saison 1998/99 8 4 0 0 3 1 4 1 0 0 330 0 0
+ Saison 1999/00 25 9 2 0 17 2 6 5 1 0 1526 763 0
+ Saison 2000/01 29 8 2 0 14 6 9 4 0 0 1829 915 0
+ Saison 2001/02 32 8 2 0 16 9 7 4 0 0 2328 1164 0
+ Saison 2002/03 55 10 5 0 32 13 10 9 0 0 3868 774 0
+ Saison 2003/04 18 9 1 0 9 5 4 3 0 0 902 902 0
  Summe offizielle Spiele 106 28 3 0 53 22 31 26 1 0 69812327 0
  Summe alle Spiele 168 49 12 0 92 36 40 26 1 0 10809901 0

Legende:
E    ... Einsätze
EW   ... Einwechslungen
T+   ... Geschossene Tore
T-   ... Tore erhalten (nur für Tormänner)
S    ... Siege
U    ... Unentschieden
N    ... Niederlagen
G    ... Gelbe Karten
GR   ... Gelb-rote Karten
R    ... Rote Karten
M    ... Spielminuten
M/T+ ... Minuten pro geschossenes Tor
M/T- ... Minuten pro erhaltenes Tor (nur für Tormänner)
 
 
 
Letztes Update am: 02.09.2013

Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.