Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche


Betreuerübersicht | Michl Schwarz
     

Michl Schwarz

   
 
 
Geburtsdatum   Homepage
08.10.1878, verstorben am 08.06.1968   Keine
     
Geburtsort   Nationalität
Wien   Österreich
     
Beschreibung    
Bei der Generalversammlung vom Dezember 1931 wurde das Präsidentenamt der Austria nicht besetzt, allerdings wurde mit Dr. Emanuel Schwarz ein Mann zum geschäftsführenden Vizepräsidenten gewählt, der dem Verein in den folgenden Jahren den Stempel aufdrücken sollte. Im April 1932 wurde "Michl" Schwarz dann zum Präsidenten der Austria gewählt.

Schwarz kümmerte dich in zweifacher Hinsicht um "seine" Spieler, und das waren keineswegs nur jene der Austria. Als Funktionär des Klubs und später auch des ÖFB, dessen Kassier er lange Jahre war, war er genauso wie als Arzt ein Freund, zu dem man mit seinem "Wehwehchen", seien sie nun körperlicher oder finanzieller Natur, stets kommen konnte. Als Kassier zahlte er für gute Leistungen schon einmal Sonderprämien aus der eigenen Tasche aus, wenn ihm das Spiel besonders gefallen hatte. Und er setzte im ÖFB durch, dass selbst bei verlorenen Spielen Prämien bezahlt wurden, wenn seine Burschen schön gespielt hatten. Als Arzt dagegen wollte er für die Behandlung eines Fußballers meist keinen Groschen annehmen. Dr. Michl Schwarz war ein international bekanntes, ja berühmtes Aushängeschild der Austria, aber auch der Natioanalmannschaft, und bei jeder Auslandreise dabei. Sein Name wurde mit dem Wunderteam ebenso verbunden wie mit dem des Mitropacup-Siegers Austria Wien.

Michl Schwarz schien aus dem Wiener Fußball nicht wegzudenken – doch das galt nur bis zum März 1938. Als Jude musste er wie fast der gesamte Austria-Vorstand das Land verlassen und ging nach Paris. Die "arischen" Spieler und Funktionäre sorgten dafür, dass die jüdischen Austrianer schon wenige Tage nach dem "Anschluß" im Ausland Unerschlupf fanden. Schwarz kehrte im Dezember 1945 aus Frankreich zurück und war wieder ab 1946 Präsident der Wiener Austria. Dr. Schwarz kam mit dem Flug der französischen Nationalmannschaft nach Wien, die am 06.12.1945 in Wien gastierte.

Im Jahre 1955 legte Schwarz 77jährig sein Präsidentenamt zurück und fungierte nur noch als Ehrenpräsident. Die Austria Legende Michl Schwarz starb im Juni 1968 und wurde am Hietzinger Friedhof beigesetzt.


Bei Austria Wien
Von Bis Funktion
19321938Präsident
1946August 1955Präsident

 
 
 
Letztes Update am: 21.01.2017
 
Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.