Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche


Betreuerübersicht | Walter Skocik
     

Walter Skocik

   
 
 
Geburtsdatum   Homepage
06.09.1940   Keine
     
Geburtsort   Nationalität
Schwechat (gehörte damals zu Wien)   Österreich
     
Beschreibung    
Walter "Schani" Skocik wurde Nachfolger von Horst Hrubesch auf dem Trainersessel der Wiener Austria. Die Transferpolitik der Austria von damals treibt den Fans noch heute kalte Schauer über den Rücken. Astafjew, Milovanovic, Breu und Co brachten Austria keinen Schritt voran. Skocik war gezwungen viele junge Spieler einzusetzen.

Von seiner Ablöse erfuhr Trainer "Schani" Skocik bei der Mannschaftsbesprechung vor dem Spiel in Ried vom damaligen Präsidenten Streicher höchstpersönlich - via Telefon. Die Spieler waren peinliche Zeugen eines wohl einmaligen Vorgangs. Die Amtszeit dauerte von Juni 1996 bis April 1997. Nachfolger von "Schani" Skocik wurde der unbekannte Deutsche Zweitliga-Trainer Wolfgang Frank.

Erlernter Beruf:
Maschinenschlosser

Trainer:
Bregenz (Spielertrainer 1974-1979), Rapid Wien (1. Juli 1979 - 31. März 1982: Meister 1981/82), Las Palmas (1982/83), PAOK Saloniki (Griechischer Meister 1984/85), Larissa, Volos, Apollon Athen, Ethnikos Piräus, Sportclub, Ittihad Jeddah, FC Tirol Innsbruck, LASK, Omonia Nikosia, Austria Wien (Juni 1996 - April 1997), Vienna, SC Mannswörth

Spieler:
Rapid Wien (1959-1969: Meister 1960, 1964, 1967, 1968, Cupsieger 1961, 1968, 1969), Wattens (1969-1971), SSW Innsbruck (1971-1973: Meister 1972, 1973; Cupsieger 1973), Fribourg (1973/74), Casino Bregenz (1974-1979 - Spielertrainer)

Bei Austria Wien
Von Bis Funktion
Juni 1996April 1997Trainer

 
 
 
Letztes Update am: 21.01.2017
 
Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.