Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche


Betreuerübersicht | Hermann Haldenwang
     

Hermann Haldenwang

   
 
 
Geburtsdatum   Homepage
  Keine
     
Geburtsort   Nationalität
  Österreich
     
Beschreibung    
Die Austria hatte fast den gesamten Vorstand und etwa die Hälfte ihrer Stammspieler verloren, doch es kam noch schlimmer: Am 17. März 1938 wurde die vorläufige Sperre des Vereins bekannt gegeben. Die verbliebenen nicht-jüdischen Austria-Spieler durften nicht mehr ins Wiener Stadion wo die Austria zu dieser Zeit beheimatet war, denn das Stadion war gleich nach dem Anschluss zur Kaserne für deutsche Soldaten umfunktioniert worden. Die Austrianer konnten also nicht mehr trainieren, die Funktionäre durften das Sekretariat nicht mehr betreten und konnten die Geschäfte des Vereines nicht mehr führen. Schließlich richteten sich die Spieler und die Geschäftsführung notdürftig am Cricketer-Platz ein.

Als "Kommissarischer Leiter" der Austria wurde der SA-Sturmbannführer Hermann Haldenwang bestellt und benannte angeblich auf Befehl des Reichssportführers Tschammer den Verein nun kurzfristig in "Ostmark" um. Da diese Bezeichnung aber international gänzlich unbekannt war, dauerte die Zeit der "Ostmark" auch nicht sehr lange, einige Monate später kehrte man wieder zur alten Bezeichnung Austria zurück. Haldenwang wurde kurz darauf durch den NS-Reichsbund für Leibesübungen in Berlin abgesetzt und durch den Sekretär der ehemaligen Nationalliga und früheren FAC-Sektionsleiter Richard Ziegler ersetzt. Der Platz des Präsidenten wurde allerdings nicht mehr besetzt: Der Austria-Vorstand meinte, dass dieser Platz nur dem "Michl" Schwarz zukomme und hielt ihm sein Präsidentenamt auch tatsächlich bis zu seiner Rückkehr im Sommer 1945 offen.

Hermann Haldenwang war ein bekannter Fußballer und Schiedsrichter.

Bei Austria Wien
Von Bis Funktion

 
 
 
Letztes Update am: 21.01.2017
 
Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.