Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche

 

Saisonauswahl
Saison 2018/19

» Kader 2018/19

  Bewerbe

» Bundesliga Grunddurchgang

» ÖFB Cup

» Test- bzw. Freundschaftsspiele




    » Login


    » Impressum
 
 


Saison 2018/19 | ÖFB Cup | 1. Runde



Austria XIII - Austria Wien 0:4 (0:1)
Stadion: Sportclub-Platz

Dornbach, Wien 22. Juli 2018 11:00 Uhr
Schiedsrichter: Josef Spurny
Zuschauer: 2.152
 
Torschützen:
Kevin Friesenbichler 12. Minute
Alon Turgeman 71. Minute
Uros Matic 85. Minute Elfmeter
Alexander Grünwald 93. Minute Freistoß
   
   

Startaufstellung:

Nr.Name  AbBis
32 Patrick Pentz   090
17 Florian Klein   090
30 Michael Madl  090
3 Igor Julio Dos Santos de Paulo   090
25 Thomas Salamon   090
10 Alexander Grünwald   090
27 Thomas Ebner   090
8 Uros Matic   090
16 Dominik Prokop   089
9 Kevin Friesenbichler   079
26 Alon Turgeman   076


Ersatzbank:

Nr.Name 
13 Ivan Lucic   
18 Christian Schoissengeyr   

Einwechslungen:

Nr.EingewechseltAusgewechselt  AbBis
11 Lucas Henrique Ferreira VenutoAlon Turgeman   7690
20 Bright EdomwonyiKevin Friesenbichler   7990
5 Vesel DemakuDominik Prokop   8990

 
   
 
Spielbericht:
von www.fk-austria.at

AUSTRIA WIEN IM UNIQA ÖFB CUP SOUVERÄN EINE RUNDE WEITER!

Durch Tore von Kevin Friesenbichler, Alon Turgeman, Uros Matic sowie Alex Grünwald besiegte die Wiener Austria den Stadtligsten Austria XIII klar und deutlich mit 4:0.

Die Saison 2018/19 begann mit der ersten Runde des UNIQA ÖFB Cups. Namensvetter Austria XIII empfing die Wiener Austria am Sportclub-Platz. Trainer Thomas Letsch setzte auf die Bestbesetzung, die Veilchen begannen mit der selben Aufstellung wie schon gegen Borussia Dortmund. Einzig im Sturm ersetzte Kevin Friesenbichler Bright Edomwonyi. Thomas Ebner meldete sich nach seiner Verletzung im Eröffnungsspiel rechtzeitig wieder fit.

Der Neunte der abgelaufenen Wiener Stadtliga und Sieger des Wiener TOTO Cups - Austria XIII - unter Trainer Michael Keller begann erwartungsgemäß in einem sehr defensiven 5-3-2-System.

Friesenbichler mit der frühen Führung
Die Austria startete äußerst dominant, über 80% Ballbesitz in der Anfangsphase bestätigten diesen Eindruck. Alexander Grünwald gab in der 11. Minute den ersten Warnschuss ab, der allerdings knapp daneben ging. Kurz darauf war der Ball dann aber auch schon im Tor: Nach einer tollen Spielverlagerung von Thomas Salamon bediente Alon Turgeman Kevin Friesenbichler, der den Ball zur 1:0-Führung über die Linie drückte (12.). Nach einem sehenswerten Solo von Dominik Prokop kam der letzte Pass aber nicht an (17.).

Austria XIII ließ sich auch nach dem frühen Rückstand nicht rauslocken, immerhin konnte in der 32. Minute der erste Eckball herausgeholt werden. Thomas Salamon nahm einen Querschläger im Strafraum volley, Dejan Pantovic im Tor der Gastgeber parierte (39.). Ein Schuss von Uros Matic ging am langen Eck vorbei (43.), ein Versuch von Friesenbichler wurde von Pantovic abgewehrt (45.+1) - so ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Nach der Pause machen die Violetten alles klar!
Austria XIII wechselte zur Pause den Torhüter, der erst 16-jährige Jakob Odehnal bekam nach starken Auftritten im Wiener TOTO Cup auch seine Chance gegen einen Bundesligisten. Beim ersten Schuss von Thomas Salamon musste Odehnal allerdings nicht eingreifen (46.). Auch ein Kopfball von Turgeman nach Flanke von Matic ging über die Latte (51.). Nach Assist von Grünwald zog Prokop alleine auf Odehnal, setzte den Ball aber knapp daneben (52.). Ein Abschluss von Turgeman nach Vorlage von Matic wurde Opfer des schlechten Platzes in Dornbach (61.). Ein direkter Freistoß von Michael Madl ging über das Tor (65.), einen Abschluss von Florian Klein parierte der Odehnal großartig (66.). Eine weiterer Schuss von Salamon ging daneben (67.) - die Veilchen mussten weiter auf das 2:0 warten.

Die Austria blieb am Drücker, es gab weiterhin Chancen im Minutentakt. Einen Freistoß von Grünwald lenkte Odehnal zum Eckball (68.). In der 71. Minute dann die Erlösung, nach einer schönen Kombination über Friesenbichler und Grünwald schloss Alon Turgeman zum 2:0 ab.

Für Turgeman war dann Schluss, Venuto ersetzte den Israeli. Bright Edomwonyi kam für Friesenbichler. Marlon Buck gab in der 78. Minute den ersten Schuss überhaupt Richtung Patrick Pentz ab, der Ball ging allerdings weit über das Tor. Grünwald setzte Salamon ideal ein, der sehr offensive Außenverteidiger verfehlte das Tor. Venuto wurde von Robert Kresser im Strafraum gelegt, Uros Matic verwertete den fälligen Strafstoß zum 3:0 (85.). Philip Epple verhinderte gegen Venuto das 4:0 (90.+2), Alexander Grünwald erzielte selbiges kurz darauf aus einem direkt verwandelten Freistoß (90.+3). Die Wiener Austria zog ungefährdet in die zweite Runde des UNIQA ÖFB Cup ein.

Austria XIII Auhof Center - FK Austria Wien 0:4 (0:1)

Austria XIII: Pantovic (46. Odehnal); Gaugusch, Medet, Kresser, Epple, Pechar; Buck, Pavlovic, Tomanek; Jovanovic (69. Ivic), Niederkofler (74. Hawle)
Trainer: Michael Keller

Austria: Pentz; Klein, Madl, Igor, Salamon; Grünwald, Ebner, Matic; Prokop (86. Demaku); Friesenbichler (79. Edomwonyi), Turgeman (76. Venuto)

Trainer: Thomas Letsch

Tore: Friesenbichler (12.), Turgeman (71.), Matic (85., Elfmeter), Grünwald (90.+3, Freistoß)

Gelbe Karten:
80.: Marlon Buck (Unsportl.)
90.: Michael Madl (Unsportl.)

Sportclub-Platz, Schiedsrichter Josef Spurny, 2.151 Zuschauer

 


 
   
 
   
   
Die letzten 25 Spiele gegen Austria XIII
22.07.2018 ÖFB Cup - 1. Runde Austria XIII - Austria Wien 0 : 4 (0 : 1) Details  



Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.