Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche

 

Saisonauswahl
Saison 2011/12

» Kader 2011/12

  Bewerbe

» Bundesliga

» ÖFB Cup

» UEFA Europa League

» UEFA Europa League Gruppenphase

» Test- bzw. Freundschaftsspiele




    » Login


    » Impressum
 
 


Saison 2011/12 | Test- bzw. Freundschaftsspiele  



Austria Wien - Schachtjor Donezk 1:3 (0:2)
Alois Latini Stadion, Zell am See 26. Juni 2011 18:00 Uhr
Schiedsrichter: Heinz Vitzkotter
Zuschauer: 800
 
Torschützen:
20. Minute Henrikh Mkhitaryan
23. Minute Luiz Adriano
Marko Stankovic 60. Minute
84. Minute Dario Srna - Freistoß
   
   

Startaufstellung:

Nr.Name  AbBis
1 Pascal Grünwald   090
7 Florian Klein   070
4 Kaja Rogulj   090
14 Manuel Ortlechner   046
22 Marin Leovac   070
19 Marko Stankovic   090
26 Julian Baumgartlinger   060
6 Peter Hlinka   090
16 Zlatko Junuzovic   060
9 Roland Linz   046
11 Tomas Jun  090

 

Einwechslungen:

Nr.EingewechseltAusgewechselt  AbBis
3 Georg MargreitterManuel Ortlechner   4690
39 Nacer BaraziteRoland Linz   4690
10 Alexander GrünwaldJulian Baumgartlinger   6090
18 Michael LiendlZlatko Junuzovic   6090
27 Emir DilaverFlorian Klein   7090
29 Markus SuttnerMarin Leovac   7090

 
   
 
Spielbericht:
Salzburgerland Cup 2011

von www.fk-austria.at

1:3 – Donetsk ließ die Muskeln spielen

Der FK Austria Wien hat gegen Schachtjor Donetsk phasenweise einen guten Eindruck hinterlassen, letztendlich aber verloren. Ein Doppelschlag nach 20 Minuten schaffte jene klaren Verhältnisse, die man aufgrund der Stärke von Schachtjors Kader erwarten konnte. Dem ukrainischen Meister ist damit die späte Revanche für das Europacup-Jahr 2002/03 gelungen, in dem Violett Schachtjor nach einer 5:1-Gala-Vorstellung aus dem Happel-Stadion feuerte.

Die Mannschaften von einst und jetzt sind aber in keiner Weise mehr vergleichbar, das sagt auch der nominelle Wert der beiden Spielerkader auf www.transfermarkt.at aus. Die Ukrainer stehen mit 150 Millionen Euro zu Buche, Austria Wien mit 21 Mille…

Startrainer Mircea Lucescu setzte von Beginn an viele seiner Kapazunder ein, kreuzte u.a. mit Hübschman, Douglas, Texeira, Willian, Luiz Adriano oder Kapitän Dario Srna auf. Und dementsprechend ließ der aktuelle Champions-League-Viertelfinalist auch seine Muskeln spielen.

Der Ball lief bei den ausgezeichneten Technikern zumindest eine Stunde lang schnell zwischen den einzelnen Formationen hin und her, die Veilchen taten sich bis auf die ersten Minuten schwer den richtigen Rhythmus zu finden. Besonders im Spiel nach vorne war dies zu merken.


Foto: www.fk-austria.at

Bis zur 20. Minute hielt die neu formierte Abwehr – Rogulj mit Ortlechner in der Innenverteidigung – dem Druck stand, ehe Tore durch Mihitarian bzw. Luiz Adriano die klare Führung bedeuteten.

Die Austria erholte sich von diesen Schlägen in die Magengrube aber gut, konnte sich mit Fortdauer der Partie immer besser auf die flinken Donetsk-Spieler einstellen. Nach der Pause gelang dann auch der Anschlusstreffer durch Marko Stankovic. Für mehr reichte es leider nicht mehr, wenngleich Barazite nach einem Sololauf aufs Tor den Ausgleich besorgen hätte können, beim Abschluss aber zu lange zögerte (69.) und Liendl den Ball am langen Eck nur um Zentimeter daneben setzte (78.).

Schlussendlich setzte sich aber doch die Klasse der kleinen Weltauswahl durch, spätestens mit dem Freistoßtreffer von 16-Millionen-Euro-Mann Srna war der Sack zu.

Trainer Karl Daxbacher war dennoch nicht unzufrieden mit dem Test: "Wir hatten eine gute Phase nach dem 1:2, hätten den Ausgleich auch machen müssen. Im Endeffekt hat sich gezeigt, dass man auf diesem Niveau keine Fehler machen darf, daraus müssen wir lernen. Alles in allem hat es den Zweck aber erfüllt, wir haben uns phasenweise gut präsentiert."

FK Austria Wien: P. Grünwald; Klein (70., Dilaver), Rogulj, Ortlechner (46., Margreitter), Leovac (70., Suttner); Stankovic, Baumgartlinger (60., A. Grünwald), Hlinka, Junuzovic (60., Liendl); Linz (46., Barazite), Jun.
Trainer: Karl Daxbacher

Tore: Stankovic (60.); Mihitarian (20.), Luiz Adriano (23.), Srna (84./F).

Der nächste Test findet am Mittwoch, um 15:00 Uhr, in Zell am See gegen Rapid Bukarest ebenfalls im Rahmen des Salzburgerland-Cups statt.

 


 
   
 
   
   
Die letzten 25 Spiele gegen Schachtjor Donezk
05.07.2018 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - Shaktar Donezk 0 : 3 (0 : 2) Details  
27.01.2017 Test- bzw. Freundschaftsspiele Shakhtar Donetsk - Austria Wien 2 : 2 (1 : 2) Details  
26.06.2011 Test- bzw. Freundschaftsspiele Austria Wien - Schachtjor Donezk 1 : 3 (0 : 2) Details  
01.10.2002 UEFA-Cup - 1. Runde Schachtjor Donezk - Austria Wien 1 : 0 (0 : 0) Details  
17.09.2002 UEFA-Cup - 1. Runde Austria Wien - Schachtjor Donezk 5 : 1 (3 : 1) Details  
01.02.1998 Test- bzw. Freundschaftsspiele Schachtjor Donezk - Austria Wien 1 : 0 (0 : 0) Details  



Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.